• Mittwoch, 26.November.2014 / Köln aktuell

    Asylwelle: 34 neue Unterkünfte und 100 Millionen Euro Kosten allein in diesem Jahr!

    Köln  soll in den nächsten Monaten mit Asylbewerberunterkünften regelrecht vollgepflastert werden. Neben den bereits bestehenden Dutzenden Unterkünften und angemieteten Hotels wurden aktuell 34 neue Standorte beschlossen oder befinden sich kurz davor – siehe die Liste unten. Hinzu kommen zwei angeblich temporäre Massenunterkünfte in der Turnhalle des Schulzentrums Weiden und in einem Baumarkt… weiterlesen

  • Montag, 24.November.2014 / Köln aktuell

    Duldungsstopp statt neuer Asylantenunterkünfte!

    Die Ratsgruppe PRO KÖLN wird für die nächste Ratssitzung am 16. Dezember einen sofortigen Stopp der aktuellen Duldungspraxis der Kölner Ausländerbehörde gegenüber abgelehnten Asylbewerbern beantragen. Derzeit werden in Köln auf Anweisung der Stadtspitze de facto keinerlei Abschiebungen vorgenommen, obwohl letztendlich über 98 % aller Asylbewerber in den letzten Jahren gar… weiterlesen

  • Freitag, 21.November.2014 / Köln aktuell

    Stadtnahe Unternehmen und die Abzocker der Altparteien

    Das ARD-Magazin Monitor enthüllte gestern, was PRO KÖLN schon seit Jahren kritisiert: Die städtischen und stadtnahen Unternehmen – besonders auch die in Köln – werden dazu missbraucht, “verdiente” Funktionäre der Altparteien mit traumhaften Gehältern in Vorstands- und Geschäftsführerposten zu belohnen. Auf Kosten der Allgemeinheit und fern jeglicher wirtschaftlicher Rechtfertigungsgründe. So… weiterlesen

  • Donnerstag, 20.November.2014 / Aus den Veedeln, Köln aktuell

    Köln-Herkulesstraße: ein Flüchtlingsheim als Brutstätte der Kriminalität

    In einem Bericht des Innenministeriums kommen nun erschütternde Tatsachen ans Tageslicht, von denen die Kölner Stadtverwaltung bisher offiziell nichts wissen wollte: Das Flüchtlingsheim in der Herkulesstraße in Neuehrenfeld hat sich zu einer Brutstätte der Kriminalität entwickelt! Von den 687 Personen dort wohnenden Asylbewerbern und illegal Eingereisten sind seit Jahresbeginn schon… weiterlesen

  • Mittwoch, 19.November.2014 / Köln aktuell

    Trotz Wahlbehinderung: Ermittlungen gegen LANXESS-Arena, Stroer und “Mepla Tec” eingestellt

    Die Bürgerbewegung PRO KÖLN hatte vor der Kommunalwahl mit zahlreichen kriminellen Behinderungen ihres Wahlkampfes zu leben. Vor allem die Wahlplakate von PRO KÖLN wurden immer wieder von Einzeltätern oder Gruppen gestohlen und beschädigt. Trauriger Höhepunkt war eine konzertierte illegale Aktion vor dem Erdogan-Besuch in der LANXESS-Arena: Rund um die Arena… weiterlesen

  • Dienstag, 18.November.2014 / Köln aktuell

    Linke Schlager-Opas wollen Kölner auch noch in der Weihnachtszeit und im Karneval belästigen

    Die immer gleichen linken Schlager-Opas von “Arsch huh” wollen die Kölner jetzt auch noch in der Weihnachtszeit belästigen. Einer Geisteraustreibung gleich, soll am 14. Dezember der Marschweg der islamkritischen Hooligan-Demo vom Breslauer Platz bis zum Ebertplatz durch Linke sämtlicher Schattierungen wiederholt und damit quasi “gereinigt” werden. Am Ebertplatz sollen die… weiterlesen

  • Dienstag, 18.November.2014 / Köln aktuell

    Alt-Niehl: Amatullah und die 40 Räuber

    Der Dschihad offenbart sich nun auch im beschaulichen Kölner Stadtteil Alt-Niehl. Im Rahmen einer bundesweiten Groß-Razzia der Polizei gegen Islamisten wurde letzte Woche in Köln die Wohnung von Mirza T. durchsucht. Mirza T. ist laut Kölner Express auch der Kopf hinter dem dubiosen Amatullah-Spendenverein in Alt-Niehl. Der Verein ist auf der Merkenicher Straße ansässig. Die… weiterlesen

  • Freitag, 14.November.2014 / Köln aktuell

    PRO KÖLN erzürnt Altparteien bei Hooligan-Debatte

    Ausgewogene Argumente statt linksideologischem Einheitssprech – das haben die Kölner Altparteien nicht gerne. Und so war gestern auch das Murren der etablierten Ratsmitglieder am Ende der Aktuellen Stunde zur Kölner Hooligan-Demo wieder groß, als PRO-KÖLN-Stadtrat Markus Wiener als einziger im Saal einige Dinge politisch unkorrekt richtig stellte. Tausende verfolgten diese… weiterlesen

  • Mittwoch, 12.November.2014 / Köln aktuell

    Asyl-Magnet Köln: mehr illegale Einwanderer als zugewiesene Asylbewerber!

    Wie jetzt ebenfalls bekannt wurde, hat die Stadt Köln in den ersten drei Quartalen des Jahres 2014 mehr illegale eingereiste Personen zu versorgen gehabt, als offiziell vom Land zugewiesene Asylbewerber. Im Beamtendeutsch der Stadtverwaltung liest sich das dann so: In der Zeit vom 01.01. bis 30.09.2014 wurden 1.912 unerlaubt eingereiste… weiterlesen

  • Kontakt

    Sie sind an der Arbeit der Bürgerbewegung Pro Köln interessiert und möchten mit uns direkt in Kontakt treten? Dann schreiben Sie uns Ihre Daten auf und einer unserer Mitarbeiter wird sich umgehend bei Ihnen melden!

    captcha

Seiten

Impressum | Datenschutz
© 2014 Bürgerbewegung PRO KÖLN e.V. | Based on Themnific Theme